Ronald Völker geht ins 10. Jahr mit LRP (+ Interview)

0

Ronald-Voelker-geht-ins-10-Jahr-mit-LRP

2015 ist das 10. Jahr der Zusammenarbeit von Ronald und LRP. Wir werfen einen Blick zurück auf seine Karriere und fragen ihn nach den Anfängen … wie war das damals im Jahr 2006 und was ist das Erfolgsgeheimnis?

Ronald Völker gehört aktuell zu den weltbesten Piloten im RC Rennsport. Seit 2009 fährt er für das Team Yokomo. In der Zeit davor waren es die Fahrzeuge von HB, mit denen Ronald auf den Rennstrecken unterwegs war. Doch am Längsten dauerte die Zusammenarbeit mit seinen Elektronik-Ausrüster LRP electronic an. Seit 2006 sind Motoren, Regler und Akkus von Blue is Better quasi Stammgäste in den RC Modellen des Deutschen. In diesem Jahr geht die Zusammenarbeit ins 10. Jahr.

Wer im RC Rennsport unterwegs ist, weiß dass eine Zusammenarbeit über 10 Jahre eher ungewöhnlich ist. Für Ronald war es nach eigenem Bekunden jedoch ein Leichtes. Mit dem Beginn des Sponsorings 2006 konnte er einen Riesensprung in allen Bereichen vollziehen und viel bessere Resultate erzielen. Das führte in den folgenden Jahren zu zahlreichen nationalen und internationalen Titeln. Und die Zusammenarbeit soll noch weitergehen – Ronald fühlt sich wohl und sieht eine ständige Weiterentwicklung bei LRP im Elektronikbereich. Persönlich fehlt jetzt nur noch der WM-Titel.

Was sagt Ronald selbst dazu? Wir haben ihn einige kurze Fragen zum 10-jährigen Jubiläum gestellt.

1. In 10 Jahren haben sich zahlreiche nationale und internationale Erfolge angesammelt. Welcher war für Dich der Wichtigste?
Da muss ich selbst etwas nachdenken … der Wichtigste war für mich mein erster internationaler Titel – der DHI Cup 2007. Danach hatte ich das Gefühl endlich in der Weltspitze angekommen zu sein.

2. Gab es Momente oder Rennen, die für Dich extrem schlecht liefen – gewissermaßen die dunkelsten Kapitel?
Das ist ein Erlebnis, an welches ich mich nicht gern erinnere. Bei der Heim-WM 2010 wollte ich ganz vorn dabei sein. Aber egal was ich auch versuchte, es wollte nicht gelingen. Ich war gewissermaßen chancenlos.

3. 2006 begann die Zusammenarbeit mit LRP. Wie war das damals? Wie begann alles?
2006 war das Jahr, in dem ich das erste Mal echten Werkskontakt hatte. Damals war das Reto König mit dem ich eng und direkt zusammengearbeitet habe. Und gleich zu Beginn gelang mir damals ein Leistungssprung in allen Bereichen und viele Resultate waren auf Anhieb viel besser. Das war ein richtig tolles Gefühl und der Grund war die Zusammenarbeit mit LRP.

4. 10 Jahre bei einem RC Sponsor ist eher ungewöhnlich. Was war und ist für Dich hierfür ausschlaggebend?
Das ist richtig. Für eine lange Zusammenarbeit muss Vieles stimmen. Für mich ist entscheidend, dass ich mich wohl fühle und man sieht, dass die technische Entwicklung voranschreitet. Das alles finde ich hier und deshalb fällt es mir auch leicht hier weiterzumachen.

5. Bleibt die letzte Frage – hat ein Ronald Völker noch Ziele im RC Rennsport, die er erreichen will?
Da gibt es noch eine Lücke in meiner Titelsammlung – die Weltmeisterschaft. Diesen Titel will ich unbedingt noch haben.

Das wünschen wir Dir und uns natürlich auch. Alles Gute und viel Erfolg weiterhin!

Die größten Erfolge von Ronald im Überblick:

1. International

  • EM TC Elektro – 2007, 2010, 2013, 2014
  • EM TC Elektro Indoor – 2010, 2011

2. National

  • DM TC Elektro Modified – 2006, 2010, 2012, 2013, 2014
  • DM TC Elektro Modified Indoor – 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012
  • DM 1/12 Expert – 2010

3. Sonstiges

  • ETS Champion Modified – 2011, 2012, 2013, 2014
  • LRP Masters – 2010, 2011, 2012, 2013, 2015
  • DHI-Cup TC Elektro Modified – 2007, 2010, 2011, 2012, 2014, 2015
  • TITC TC Modified – 2014
  • Reedy Race of Champions Onroad – 2009, 2014

Kontakt/Quelle: LRP Electronic GmbH

Teile diesen Artikel:


Kommentarfunktion geschlossen.