Team Orion Advantage IQ605 Ladegerät

3

Das Team Orion Advantage IQ605 ist ein kompaktes Computer-Ladegerät für Nickel-, Lithium- und Blei-Akkus mit einer Leistung von bis zu 50 W. Ein Balancer ist integriert. Weiterhin besteht die Möglichkeit, einen optionalen Temperatur-Sensor anzuschließen. Der Ladestrom ist von 0,1 bis 5,0 A und der Entladestrom von 0,1 bis 1,0 A in Schritten von 0,1 A einstellbar. Es stehen fünf Speicherplätze für unterschiedliche Akkuprofile zur Verfügung. Durch spezielle Cycle-Charge-Programme können Akkupacks gepflegt und formiert werden. Eine automatische Erkennung der Ladeschlussspannung durch Delta-Peak-Abschaltung mit einstellbarer Empfindlichkeit ist vorhanden. Zudem ist der Lader mit allen gängigen Sicherheitsabschaltungen ausgerüstet und in einem robusten Aluminium-Gehäuse aufgebaut. Ein zweizeiliges LC-Display liefert alle erforderlichen Informationen über den Ladevorgang und den Zustand des Akkus. Die Bedienung erfolgt über vier Taster. An der rechten Seite des advantage IQ605 befinden sich die Ladeausgänge und Balancer-Anschlüsse. Der Betrieb erfolgt wahlweise mit 230 oder 12 V. Eine ausführliche und detaillierte Bedienungsanleitung liegt bei. Der Preis: 89,– Euro.


Technische Daten


  • Leistung: 50 W
  • Eingangsspannung: 11-18 V oder 100-240 V
  • Ladestrom: 0,1-5,0 A
  • Entladestrom: 0,1-1,0 A
  • Balancerstrom: 300 mAh pro Zelle
  • Gewicht: 645 g
  • Abmessungen: 145 x 134 x 40 mm
  • 
NiCd/NiMH-Akkus 
Zellenzahl: 1-15 Kapazität: ab 100 mAh
  • LiPo/LiFe/LiIo-Akkus Zellenzahl: 1-6 Kapazität: ab 100 mAh

  • PB-Akkus 
Zellenzahl: 1-10 Kapazität: ab 1.000 mAh
  • Artikelnummer: ORI30154

Quelle: KYOSHO Deutschland GmbH



3 Kommentare

  1. Es ist echt schade, das die Firmen alle nur noch ihren Namen auf günstig in China einzukaufende Geräte kleben lassen. Keiner will sich mehr mit innovativer Technik vom Mitbewerber absetzten. Der Kunde bekommt nur noch Einheitsbrei, Hauptsache günstig…für den Einkäufer der Firma. So verliert das Hobby deutlich an Reiz.

  2. ja, den Lader hab ich jetzt echt schon unter nem dutzend verschiedener Markennamen gesehen. Übrigens hab ich den mit dem Aufkleber von CS drauf. 😉

  3. @BIGede: Darauf gönnen wir uns eine Ansmann W5/Jamara CCX/DFmodels/Modelcraft 2.4GHz-RC und ein HPI/Hobbywing/HSP/Himoto BL-Set. Hersteller die so handeln landen auf meiner Abschussliste. Eine weitere falsche Bewegung – PENG – Mausklick in China’s Online-Shops. Im Prinzip doch super. Nun weiss ich dass das Zeug was taugt, kaufs dann aber trotzdem fürn Drittel des KP. Und gehts kaputt – schicken die einfach auf lau Ersatz, wie immer bisher. Da muss man nichtmal diskutieren!

    Ich geh nicht mehr auf Messen. Ich kann das einfallslose Gejammer der Hersteller über in China einkaufende, also ihnen abwandernde Käuferschaft nicht mehr ertragen.

    Modellbau 2010 = Kunden-Veräppel-Contest für einfallslose RC-Brands?