SKYRC Racing Star RS16 Lader & Netzteil von CS Electronic

7

SKYRC-Racing-Star-RS16-180W-Lader-1

Von CS-Electronic kommt mit dem SKYRC RS16 ein neues 180W-Ladegerät und ein dazu passendes Netzteil im roten Alugehäuse. Das kompakte Ladegerät verfügt über eine Joysticksteuerung zur Einstellung der Ladeparameter, einen Balancer für bis zu sechs LiPo-Zellen, einen temperaturgesteuerten Lüfter, einen Speicher für bis zu zehn Ladeprofile und eine maximale Ladeleistung von 16A/180W. Als besonderes Extra können alle Einstellungen auch über die PC-Software „SkyRC Charge Master“ vorgenommen und Lade-/Entladekurven aufgezeichnet werden. Für den Lader werden 69,90 Euro fällig, das eFuel 230W/17A-Netzteil liegt bei 79,90 Euro.

SKYRC-Racing-Star-RS16-180W-Lader-2

Über zwei Kontakte auf der Unterseite kann der SKYRC-Lader direkt auf das 13,8V/17A-Netzteil gesteckt werden. Auch dieses verfügt über ein rotes Alu-Gehäuse, einen USB-Anschluß und einen temperaturgesteuerten Lüfter, welcher bei einer Temperatur von 50°C anspringt.

SKYRC-Racing-Star-RS16-180W-Lader-4

Neben dem Lader kann alternativ auch der Reifenwärmer RSTW auf dem Netzteil von SKYRC Platz nehmen.

SKYRC-Racing-Star-RS16-180W-Lader-3

Trotz seiner beeindruckenden Leistungsdaten kommt das RS16 mit einem nur 92 x 111,4 x 50mm großen Gehäuse aus.

Technische Daten (Lader):

  • Max. Laderate/Leistung: 16A/180W
  • Ladespannung:
    • NiMH/NiCad: Delta-Peak-Abschaltung
    • LiPo: 4,18 – 4,3V/Zelle
    • LiIon: 4,08 – 4,2V/Zelle
    • LiFE: 3,58 – 3,7V/Zelle
  • Balancerstrom: 200mA/Zelle
  • Spannungsbereich: 0,1 – 25,8V/Zelle
  • Ladestrom: 0,1A-1A (±0,3A) 1A-16A (±10%)
  • Sicherheitstimer: 1 – 720 Minuten
  • Entladerate: 0,1A – 8A (±10%) (30W)
  • Balancer: 6 Zellen
  • Lademethode: CC/CV für Lithium- und Bleiakkus; Delta-Peak für NiMH/NiCad-Akkus
  • DC-Eingänge: 2
  • Länge: 92mm
  • Breite: 111,4mm
  • Höhe: 50mm
  • Gewicht: 405g

Kontakt/Bezugsquelle: CS-ELECTRONIC GmbH, Johann-Karg-Straße 44, 85540 Haar bei München



7 Kommentare

  1. Ja, vor allem dass das Ladegerät auf das Netzteil gedockt werden kann ist praktisch. Das spart Platz auf dem Schraubertisch.

    Wie praktisch die Bedienung mit dem Joystick ist wäre noch interessant.

    • Würde mich ebenfalls interessieren, ob die Joystick-Bedienung im Einsatz etwas taugt. Teilweise ist der Lader ja schon erhältlich, hat den vielleicht schon jemand in Augenschein nehmen können?

  2. Ich denke die Bedienung per Joystick ist erstmal neutral zu sehen, das Prinzip wird funktionieren können, steht und fällt mit der Umsetzung. Man kann auch aus nem Touch einen unbrauchbaren Müll zusammenfummeln, hingegen aus einem Gerät mit nur einer Taste einen absoluten Bedienbarkeits-Hit machen!

    Mir persönlich sind mehrteilige Lösungen zu „gedönsig“, aber chic umgesetzt und die Leistungsdaten bei dem Gesamt-Preis sind sehenswert. Hätte mir Ausgänge nach vorn gewünscht, damit das Ding auf der Werkbank nur einen schmalen Slot benötigt.

  3. Entladeleistung 30W… Wenn in diesem Bereich mehr drin gewesen wäre, hätte ich wahrscheinlich zugeschlagen. 😐

  4. Als neu kann man es nicht wirklich bezeichnen…schon seit längerer Zeit aus Übersee zu haben..
    Man muss aber sagen der Preis bei Cs gefällt mir sehr gut!

  5. Habe es gestern bei einem Bekannten in Augenschein nehmn dürfen – die Größe u. Preis/Leistung m.M.n. der Knaller.

    Die Joystickfunktion wirkt etwas „wabbelig“ – soll aber wohl so sein da Menübestätigungen etc. nur dur Schiebebewegungen, nicht aber durch drücken des Knopfes bestätigt werden. Wie lange der Knopf hält – we will see…..

    Bei Capricorn in IT direkt, gibt’s das gute Stück übrigens lieferbar u. 20€ billiger als im CS-Shop.

    Frohe Weihnachten!